Umgang mit Störenfrieden

Es gibt Kinder, die uns an unsere Grenzen bringen, die ständig stören, die mit anderen Kindern immer wieder Konflikte haben und mit ihrem Verhalten Nerven strapazieren. In diesem Workshop wird - jenseits von Diagnosen – mit einem systemischen Blick auf diese Kinder, die eigene pädagogische Haltung reflektiert und Handlungskompetenz mit dem Ziel, auch in "herausfordernden" Situationen professionell zu reagieren, erweitert. Das Seminar basiert auf systemisch-lösungsorientierten Konzepten. Schwerpunkte werden mit den Teilnehmenden gesetzt. Fallbeispiele erwünscht!
INHALTE
• Systemischer Blick auf "Störenfriede und Nervensägen" • Kooperative Beziehungen gestalten • Konflikte durch Musterunterbrechung deeskalieren • Ressourcen stärken und nutzen • Lösungswege gemeinsam gehen • Reflexion der eigenen Rolle und Haltung

Termin: 21.10.2021 um 09:30 Uhr bis 22.10.2021 um 17:00 Uhr

Donnerstag, 9.30 Uhr bis 17.00 Uhr Freitag, 9.00 Uhr bis 17.00 Uhr

VA-Nr: 21164

Ort: Burg Schwaneck

Kosten: 195,00 €

Referent_in: Christiane Bauer

Organisation: max. 14 Teilnehmer_innen

<< Zur Seminarauswahl

Anmeldung >>