DIGITAL: Hatespeech widersprechen

Rechte Argumentationen, Fake News oder rassistische Hassreden in den sozialen Netzwerken rücken verstärkt in unser Blickfeld: Online-Kommunikation beeinflusst erheblich, welchen Erfolg extreme Rechte und Rassist*innen in der Gesellschaft, bei Wahlen und im eigenen Umfeld haben. Auf der anderen Seite wird deutlich, wie wichtig es ist, in unterschiedlichen Online-Situationen Farbe zu bekennen und rechter Demagogie den Raum streitig zu machen. Online zu argumentieren ist somit kein "Sofaaktivismus" mehr, sondern zu einer ernstzunehmenden Herausforderung für die Zivilgesellschaft geworden. Das einführende Online-Seminar und die Präsenzveranstaltung ermöglicht einen Einstieg in die Online-Courage: Ob Diskussion mit Freund*innen, Forumsdebatten oder regionale Facebook-Gruppen – die Fortbildung stellt verschiedene Kommunikationssituationen und Handlungsoptionen vor. Diskutieren, positionieren oder anzeigen? Die Teilnehmenden schärfen ihr Bewusstsein dafür, wie sie in diesen Situationen jeweils sinnvoll handeln können und wollen.
Die Fortbildung beginnt am 20. April mit einem Online-Vortrag und wird am 6. Mai durch eine eintägige Präsenzfortbildung vertieft. Der erste Teil kann einzeln gebucht werden, ist aber Voraussetzung für die vertiefende Präsenzfortbildung.

Termin: 20.04.2021 um 16:00 Uhr bis 20.04.2021 um 18:00 Uhr

VA-Nr: 21128-1

Ort: digital

Kosten: 20,00 €

Referent_in: Laura Sasse

Organisation: max. 10 Teilnehmer_innen

<< Zur Seminarauswahl

Anmeldung >>