Moses, Jesus, Muhammad - Vorhersager oder Hervorsager? 11. Tagung der Religionspädagogischen Gespräche zwischen Juden, Christen und Muslimen

Vom:
02.03.2020 14:00 Uhr
Bis:
03.03.2020 15:30 Uhr (Seminarnr.: 200302-Ka-F)

Veranstaltungsort:

RPI Frankfurt Rechneigrabenstr. 10 60311 Frankfurt

Leitung/Referent(en):

Jan Schäfer, <keine>

Dr. Horst Quirmbach, <keine>

Prof. Dr. Bernd Schröder, Leiter*in

Prof. Dr. Harry Harun Behr, Leiter*in

Bruno Landthaler, Leiter*in

Prof. Dr. Katja Boehme, Leiter*in

Wolfgang Wendel, <keine>

Dr. Anke Kaloudis, <keine>

Die drei Namen stehen für zentrale geschichtliche und überzeitliche Figurationen in Judentum, Christentum und Islam: als Wegbereiter und Wegbegleiter, als weise Väter und Propheten, als Verkörperung und Allegorie, als Vergegenwärtigung des Göttlichen und als Menschen. Und sie werden leicht zu Fluchtpunkten identitärer Vereinnahmung. Aber es gibt Einiges, was die eine für die jeweils andere Narration bereithält. Etwa die Kritik an Herrschaft und Macht und das Einstehen für Gerechtigkeit. Die Frage, wer sie waren, wofür sie stehen und was sie uns heute zu sagen hätten, ist das Leitmotiv der anstehenden Tagung - und damit auch die Frage, wo die weisen Mütter und Prophetinnen eigentlich abgeblieben sind. Ein Angebot für alle Interessierten, Interreligiöses Lernen

Zeitraum:

Vom:
02.03.2020 14:00 Uhr
Bis:
03.03.2020 15:30 Uhr

Zielgruppe:

Alle Interessierten, Interreligiöses Lernen

Kursgebühr:

35,00 €

Veranstalter:

RPI Frankfurt Dr. Anke Kaloudis
Rechneigrabenstr. 10
60311 Frankfurt
frankfurt@rpi-ekkw-ekhn.de

LA Nummer / Fortbildungsdauer:

0199656501 - 2 Tage

Anmeldeschluss:

14.01.2020
<< Zur Seminarauswahl

Zu diesem Seminar Anmelden >>