Der Pause eine Chance geben

7 Zeitfenster für die Pause

15244

Foto:Table.nonmisvegliate.cc0_gemeinfrei. Quelle.pixabay.com

Was machen wir eigentlich in einer Pause? Am liebsten nichts, oder doch besser alles, was schnellstens zu erledigen ist? Was aber ist zwischen "nichts" und "allem" noch so möglich und - wie kann eine Pause wirklich erfrischen und Erschöpfung vorbeugen? Im Seminar lässt Sie Jutta Hollenbach an Ihrer langjährigen Erfahrung als Logopädin und Beraterin im Gesundheitswesen teilhaben und wirft mit Ihnen einen Blick in die von ihr gestalteten "7 Zeitfenster für die Pause". Durch viele praktische Anregungen, die leicht in den Alltag integrierbar sind, erfahren Sie, wie es gelingt, sich in Pausen wirklich frei zu geben und sich von Anstrengung zu befreien. Hintergründe & Ziele: Pausen, in denen ein Mensch sich Aufmerksamkeit schenkt und sich wirklich frei macht von Arbeit und Zerstreuung, wirken nicht nur regenerierend auf den gesamten Organismus, sondern fördern darüber hinaus den Zugang zu persönlichen Potenzialen. Vor allem dann, wenn sie im Alltag verankert sind, vermitteln bewusste Pausen die motivierende Erfahrung, dass Regeneration immer und überall möglich ist. Elemente: • Erläuterungen zur Psychodynamik des Menschen • Anregung zur Bewusstheit bzgl. möglicher Hürden • Sequenzen aus der Körper-, Stimm- und Kunst-therapie

Zeitraum:

Vom:
Samstag, 12.10.2019 09:00 Uhr
Bis:
Samstag, 12.10.2019 17:00 Uhr

Kursgebühr:

23,00 € inkl. der Broschüre "7 Zeitfenster für die Pause"

Pension:

22,00 € Mittagessen, Kaffee/Kuchen

Referentin:

JuttaHollenbach
Jutta Hollenbach
Logopädin, Referentin für Kommunikation & Stimmbildung, Zusatzqualifikationen in Pädagogik/ Didaktik, Systemische Beratung und Kunsttherapie

<< Zur Seminarauswahl Zu diesem Seminar Anmelden >>