Schweigeexerzitien für Priester, Diakone und Ordensleute

"Sie werden auf den blicken, den sie durchbohrt haben" (Joh 19,37).

Die tiefere Erkenntnis von Jesus Christus ist abhängig vom Blick auf den Gekreuzigten: "Wahrhaftig, dieser Mensch war Gottes Sohn" (MK 15,39) Aus dieser Einsicht bestimmt sich das Verständnis der Erlösung und damit der Umgang mit eigener Schuld und Versagen, der Glaube an seine bleibende Gegenwart und die innere Beziehung zur Eucharistie, sowie die Fähigkeit und Bereitschaft zur Vergebung als unserer Berufung: Zeugen der barmherzigen Liebe Gottes zu sein. Elemente • zwei Vorträge pro Tag • Eucharistische Anbetung • Eucharistie mit Predigt • Möglichkeit zur Beichte und zum Gespräch

Zeitraum:

Vom:
Montag, 23.11.2020 18:00 Uhr
Bis:
Freitag, 27.11.2020 09:00 Uhr

Kursgebühr:

80,00 €

Pension:

230,00 € im EZ mit DU/WC
210,00 € im EZ mit Etagendusche

Referenten:

GünterLesinski
Günter Lesinski
Direktor Haus Werdenfels und Werdenfelser Seminar, Referent, Exerzitienbegleiter (GCL), Gestalttrainer(IGB), NLP-Practitioner (INLP), Jahrg. 60,

Toni Witwer SJ
Vorarlberger, als Priester in die Gesellschaft Jesu eingetreten. Die letzten beiden Jahrzehnte lebte er in Rom, hatte verschiedene Aufgaben an der Generalskurie inne und unterrichtet Spiritualität an der Päpstlichen Universität Gregoriana. Seit Herbst 2018 ist er Superior der Jesuiten in Graz und als Seelsorger im Zentrum für Theologiestudierende und für Akademiker tätig.

<< Zur Seminarauswahl Zu diesem Seminar Anmelden >>