Studientag zur Sek II: »Sind die Menschenrechte universal gültig? Menschenrechte in Islam und Christentum - Impulse zum Themenfeld »Frieden und Gerechtigkeit« (Q3.3)«

am 18.05.2020 von 09:30 Uhr bis 17:00 Uhr (Seminarnr.: 200518-Wa-F)

Veranstaltungsort:

RPI Frankfurt Rechneigrabenstr. 10 60311 Frankfurt

Leitung/Referent(en):

Alexander Schmidt, Referent*in

Dr. Jochen Walldorf, Leiter*in

Im Abiturerlass 2021 ist »Frieden und Gerechtigkeit« (Q3.3) als drittes verbindliches Themenfeld für die Q3 festgelegt worden. Dabei nimmt der Erlass eine Konkretisierung vor: Die »Bedeutung von Frieden und Menschenrechten« soll anhand von »Menschenrechtserklärungen und vergleichbaren Erklärungen von christlichen und islamischen Organisationen« erarbeitet werden. Hier liegt auch der inhaltliche Schwerpunkt des Studientages: Am Vormittag wird Pfarrer Dr. Andreas Herrmann in das Thema »Menschenrechte und Menschenrechtserklärungen im Islam« einführen, anschließend werden christliche Erklärungen zu den Menschenrechten aufgegriffen. Am Nachmittag werden Unterrichtsideen und Materialien zum Themenfeld »Frieden und Gerechtigkeit« unter Berücksichtigung der Frage nach den Menschenrechten vorgestellt und besprochen. Ein Angebot für die Sekundarstufe II

Zeitraum:

am 18.05.2020 von 09:30 Uhr bis 17:00 Uhr

Zielgruppe:

Sekundarstufe II

Kursgebühr:

12,00 €

Veranstalter:

RPI Frankfurt
Rechneigrabenstr. 10
60311 Frankfurt

LA Nummer / Fortbildungsdauer:

01998060 - 1 Tag

Anmeldeschluss:

11.05.2020
<< Zur Seminarauswahl

Zu diesem Seminar Anmelden >>