Iganatianische Einzelexerzitien

Exerzitien meinen einen geistlichen Übungsweg, der helfen will bei der Suche nach Gott, nach sich selbst und einem erfüllteren Leben aus dem christlichen Glauben. Elemente der Exerzitien sind: - persönliche Zeiten des Gebets, der Schriftmeditation und der Stille - durchgehendes Schweigen - Einzelgespräch mit der Exerzitienbegleiterin - Übungen der Körperwahrnehmung (Eutonie) - gemeinsames Morgenlob - Feier der Eucharistie In einer Gesellschaft, die immer schneller funktioniert und in der Leistung ein Bewertungskriterium ist, dem man sich kaum entziehen kann, fallen Exerzitien völlig aus dem Rahmen. Denn in Exerzitien kommt es nicht darauf an etwas zu machen oder zu leisten… Es geht um die Beziehung zwischen Gott und Mensch, die im Mittelpunkt der Exerzitien steht. Dort erfährt der Mensch sich als Empfangender. Alle Dimensionen des Menschen werden in diese Beziehung hineingenommen: Denken, Phantasie, Bilder, Ideen, Gefühle, Wahrnehmung, Leib und Geist. Aus den Exerzitien wächst so mehr Klarheit für das eigene Leben, die Fähigkeit, Entscheidungen zu treffen, zu lieben und entschlossen zu handeln. "Nicht das Vielwissen sättigt die Seele, sondern das Schmecken und Kosten der Dinge von innen her." Ignatius von Loyola Es sind nach Vereinbarung auch Exerzitien nach Maß möglich, falls Sie keine 10 Tage zur Verfügung haben.

Zeitraum:

Vom:
Sonntag, 07.02.2021 18:00 Uhr
Bis:
Freitag, 12.02.2021 13:00 Uhr

Kursgebühr:

100,00 €

Pension:

287,50 € im EZ mit DU/WC

Referent:

RobertSauer
Robert Sauer
Jahrg. 63, Aschaffenburg, Pfarrer im Dekanat Aschaffenburg, Mitarbeit in der Klinikseelsorge, Exerzitienbegleiter und geistlicher Begleiter

<< Zur Seminarauswahl Zu diesem Seminar Anmelden >>