Religiöses Mobbing - Zum konstruktiven Umgang mit religiös gefärbten Konflikten

am 12.02.2019 von 09:30 Uhr bis 16:30 Uhr (Seminarnr.: 190212-Gae-MZ)

Veranstaltungsort:

Mainz: ZVG Zentrum für gesellschaftliche Verantwortung Albert-Schweitzer-Straße 113-115 55128 Mainz

Leitung/Referent(en):

Susanne Gärtner, Leiter*in

Saba Nur Cheema, Referent*in

In Schulen treffen Kinder und Jugendliche mit sehr unterschiedlichen kulturellen und religiösen Prägungen aufeinander. Dabei spielen auch Machtverhältnisse eine Rolle: Wer ist die Mehrheit, wer die Minderheit? Soziale Konflikte werden mit religiösen Begründungen »aufgeladen«. Religiöse Zugehörigkeit oder Nicht-Zugehörigkeit wird zum Kriterium für Ab- und Ausgrenzung. Der Studientag verfolgt vor diesem Hintergrund zwei Schwerpunkte: Es geht morgens um Ursachen und Erscheinungsformen von religiösem Mobbing und nachmittags um didaktische und methodische Ansätze für die pädagogische Arbeit in der Schule. Die Veranstaltung findet statt in Kooperation mit der Bildungsstätte Anne Frank e.V. Diese Veranstaltung findet auch an folgenden Terminen und Orten statt: (bitte melden Sie sich bei der genannten RPI-Regionalstelle an) 30.10.2018, 09:30 bis 16:00 Uhr, RPI Fulda (181030-Nk-FD) 18.03.2018, 10:00 bis 16:00 Uhr, RPI Frankfurt (190318-Ka-F)

Zeitraum:

am 12.02.2019 von 09:30 Uhr bis 16:30 Uhr

Zielgruppe:

Alle Interessierten, Interreligiöses Lernen

Kursgebühr:

0,00 €

Veranstalter:

RPI Mainz Susanne Gärtner
Am Gonsenheimer Spieß 1
55122 Mainz
mainz@rpi-ekkw-ekhn.de

LA Nummer / Fortbildungsdauer:

01893296 - 1 Tag

Anmeldeschluss:

05.02.2019
<< Zur Seminarauswahl

Zu diesem Seminar Anmelden >>