Dezentrale Teams mit klaren Vereinbarungen und Teamgeist führen

Führen auf Distanz
ES IST EINE HERAUSFORDERUNG für Führungskräfte, ein (Groß-) Team auf Distanz, d.h. mehrere (Klein-) Teams oder Projekte mit unterschiedlichen Standorten und Schwerpunkten zu leiten. Führungskräfte brauchen eine verbindliche und vertrauensvolle Arbeitsbeziehung und Kommunikation mit ihren Mitarbeiter*innen. Im Seminar geht es um die Reflexion geeigneter Führungsinstrumente, wie vertrauensvolle Zusammenarbeit, Commitment… ohne ständige Präsenz herzustellen. Und es geht um Fragen, wie Führungskräfte Entscheidungs- und Handlungsspielräume schaffen und ein passendes Informationsmanagement etablieren können.
INHALTE:
• Besondere (Erfolgs-) Faktoren von Führen auf Distanz • Vertrauen und Beziehungsgestaltung • Zuständigkeiten, Vereinbarungen für die Zusammenarbeit • Informationswege und Gestaltung von Besprechungen • Kontextsteuerung, Def. von Standardprozessen • Identifikation und Teamgeist fördern • Situativ führen • Einsatz digitaler Medien

Termin: 19.09.2019 um 09:30 Uhr bis 20.09.2019 um 17:00 Uhr

Donnerstag, 9.30 bis 17.00 Uhr Freitag, 9.30 bis 17.00 Uhr

VA-Nr: 19179

Ort: Burg Schwaneck

Kosten: 195,00 €

Referent_in: Georg Vogel

Organisation: max. 12 Teilnehmer_innen

<< Zur Seminarauswahl

Anmeldung >>